zum Inhalt

GKV

Techniker Krankenkasse: Auslandsbehandlungen häufig absichtlich

23. Mai 2011

 

 

 

Fast jeder 3. Versicherte der Techniker Krankenkasse ließ sich 2010 gezielt im Ausland behandeln. Dies ging aus einer Studie des wissenschaftlichen Instituts für Effizienz im Gesundheitswesen hervor. Egal ob es sich bei den Leistungen um Kuren, Ersatzleistungen oder Arztbehandlungen handelte, vieles wurde absichtlich im Ausland durchgeführt.

 

Geringe Kosten als Grund für Auslandsbehandlungen

Insgesamt wertete das WINEG die Leistungen von rund 16.000 TK-Versicherten aus. Insgesamt wurden mehr als 13.000 der Befragten mindestens einmal im Ausland behandelt. Als Grund für eine Auslandsbehandlung wurde neben den geringen Kosten auch die Kombinationsmöglichkeit mit einem Urlaub genannt.

 

Patienten mit Leistungen der Auslandsärzte sehr zufrieden

Viele der Patienten waren mit den Leistungen der Auslandsärzte sehr zufrieden. Viele der Versicherten stellten den Ärzten, Praxen und Therapeuten aus dem Ausland sehr positive Zeugnisse aus. Mit folgenden Punkten waren die meisten Befragten sehr zufrieden:

  • Mitarbeiterkapazität
  • Wartezeit (Vor Behandlungen und Wartezeit auf einen Termin)
  • Endergebnis der Behandlungen
  • Qualifikation der Mitarbeiter/Ärzte/Therapeuten
  • Organisation der Abläufe
  • Sauberkeit
  • Ausstattung/technisches Niveau

Auch mit der Sprache der ausländischen Ärzte waren über 90 Prozent der Befragten sehr zufrieden. In den meisten Fällen konnte mit dem Arzt im Ausland sogar deutsch gesprochen werden. Aber auch auf Englisch klappte die Verständigung laut Aussage der Befragten gut.

 

 

30 Prozent ziehen Auslandsbehandlung in Betracht

Von allen TK-Versicherten, die bisher noch keine Erfahrung mit Auslandsbehandlungen gesammelt haben, seien laut Studie rund 30 Prozent bereit, eine Behandlung im Ausland durchzuführen. In einem Gespräch sagte die TK, TK-Versicherte informierten sich vor einer Auslandsbehandlung häufig über die medizinische Qualität des jeweiligen Landes, sowie über den Arzt und seine Qualifikationen.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie