zum Inhalt

Gesundheit

Tierhalterversicherung: Haftpflichtversicherung für Haustiere

16. August 2013

Tierhalterhaftpflichtversicherung so sinnvoll wie die private Haftpflichtversicherung

Dass eine private Haftpflichtversicherung für Menschen nicht nur sinnvoll sondern auch zu den wichtigsten Versicherungen zählt ist den meisten Personen klar. Doch wie sieht es als Tierhalter aus? Ist eine Haftpflichtversicherung für Haustiere wie Hunde und Katzen sinnvoll?

Deutschlands Tierhalter beherbergen rund 7,6 Millionen Katzen. In nahezu 15,3 Prozent der deutschen Haushalte gehören Katzen dazu. Rund 40 unterschiedliche Katzenrassen lassen sich unterscheiden. Jede Katzenart besitzt ihrerseits spezifische körperliche und charakterliche Eigenschaften. Hunde gehörten bereits zu den ersten Haustieren der Menschheit. Nicht umsonst gilt der Hund als treuester Freund des Menschen. So beliebt Tiere auch bei den Haltern sind, Sie können dennoch beträchtliche Schäden verursachen. Dies gilt insbesondere dann, wenn beispielsweise ein Hund im Affekt jemanden anspringt und diese Person sich derart erschreckt, dass sie zu Boden fällt und sich verletzt. Ohne eine spezielle Tierhaftpflichtversicherung muss der Hundehalter für den aufkommenden Schaden selbst haften. Um derartige Schäden abzudecken, gibt es spezielle Tierhaftpflichtversicherungen.

Tierhaftpflichtversicherung: Kostenübernahme von bis zu 100 Prozent

Tierhaftpflichtversicherungen decken einen Schaden ab, der durch ein Haustier verursacht wurde. Eine andere Versicherung, die für Haustierhalter sinnvoll ist, ist die Tierkrankenversicherung. Insbesondere Tierarztrechnungen müssen vom Tierhalter in aller Regel selbst bezahlt werden. Eine Tierhaftpflichtversicherung hingegen übernimmt bis zu bis zu 100 Prozent der anfallenden Tierarztkosten, siehe Gebührenordnung für Tierärzte GOT. Auch regelmäßige Impfungen und Wurmkuren werden je nach Versicherungsart- und Unternehmen vollständig erstattet.

Tier-Krankenhaustagegeldversicherung übernimmt Kosten für Tierpension

Des Weiteren gibt es eine Krankenhaustagegeldversicherung für den Besitzer. Insbesondere wenn der Hundehalter in eine Klinik muss und das Tier nicht versorgt ist, übernimmt die Unfall-Krankenhaustagegeldversicherung für Tiere die Kosten einer Tierpension. Eine weitere sinnvolle Versicherungen ist eine Tier Rechtschutz Versicherung. Kommt es zum Rechtsstreit, übernimmt die Tierrechtsschutzversicherung die Kosten, sofern das Tiergegenstand des Rechtsstreits ist. Eine ebenfalls sinnvolle Versicherung für Pferdebesitzer ist die Pferde-Haftpflichtversicherung. Auch hier wird das Risiko versichert, welches beispielsweise durch ein ausscherendes Pferd oder einen fremden Reiter verursacht wird.

Hundehaftpflichtversicherung: geringe Beiträge – hohe Leistung

Die Beiträge für eine Tierversicherung sind gemessen an der von der Versicherung übernommenen Kostenübernahme im Ernstfall sehr gering. Viele Tierversicherungen versichern Haustiere unabhängig vom Alter und von der Rasse. Dennoch gibt es bestimmte Rassen, die hinsichtlich der genetischen Anlage in bestimmte Risikoklassen fallen. Dadurch kann der monatliche Beitrag für eine Haustierversicherung höher oder tiefer ausfallen.

Eine Haftpflichtversicherung für eine Bulldogge ist logischerweise vom Monatsbeitrag Jahr teurer als eine Tierhaftpflichtversicherung, die einen Pudel versichern soll. Dennoch werden beide Tiere auf Wunsch versichert. Neben einer Tierhaftpflichtversicherung empfiehlt sich insbesondere eine Tierkrankenversicherung.

Informationen über Tierversicherungen im Internet abrufbar

Besonders wer mehrere Haustiere besitzt, sollte eine derartige Tierkrankenversicherung abschließen. Informationen über Tierhaftpflichtversicherung und Tierkrankenversicherung lassen sich bei den entsprechenden Versicherungsgesellschaften abrufen oder hier im Internet. Einfacher und schneller geht es jedoch, wenn die Informationen direkt im Internet über Suchmaschinen oder bestimmte Versicherungsvergleichsportale abgerufen werden. Mit der richtigen Absicherungen für das Haustier schafft der Besitzer nicht nur die Grundlage für ein sorgenfreies Miteinander zwischen Tier und Mensch, sondern zugleich lässt die optimale Versicherung den Besitzer hinsichtlich möglicher finanzieller Risiken auch sonst ruhig schlafen.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie