zum Inhalt

Krankenzusatzversicherung

Süddeutsche Krankenversicherung stark in Krankenzusatzversicherungen

1. März 2011

Die Süddeutsche Krankenversicherung konnte einer aktuellen Pressemeldung zufolge die Zahl der Pflegeversicherten im letzten Jahr deutlich steigern. Aktuell nutzen etwa 79.000 Menschen eine private Pflegezusatzversicherung, ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr um gut 14,9 Prozent.

Die Süddeutsche Krankenversicherung ( SDK )

Die Süddeutsche Krankenversicherung gehört zur SDK-Gruppe, die als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit agiert. Im Bereich der privaten Krankenvollversicherung gehört die Süddeutsche Krankenversicherung bereits seit Jahren zu den Marktführern in Süddeutschland. Neben der privaten Krankenvollversicherung, die Selbstständigen, Freiberuflern und Arbeitnehmern gleichermaßen angeboten wird, offeriert die SDK auch PKV Tarife für Beamte.

Private Krankenzusatzversicherung der SDK stark gefragt

Aber auch private Zusatzversicherungen sind bei der Süddeutschen Krankenversicherung stark gefragt. Aktuell nutzen mehr als 412.000 Menschen die private Krankenzusatzversicherung der SDK, die sowohl als ambulanter wie auch als stationärer oder zahnärztlicher Tarif abgeschlossen werden kann. Vor allem im Bereich der privaten Pflegezusatzversicherung konnte die SDK im vergangenen Jahr punkten. Die Anzahl der Versicherten konnte allein in diesem Bereich um nahezu 15 Prozent gesteigert werden. Demgegenüber blieb die Zahl der privaten Krankenvollversicherungen im Vergleich zum Vorjahr nahezu konstant.

 

 

Verkürzung der PKV Wartezeit: Mehr Kunden in der privaten Krankenversicherung der SDK

Wie Vorstandsvorsitzender Klaus Henkel allerdings mitteilte, geht er davon aus, dass die Süddeutsche Krankenversicherung im Jahr 2011 auch im Bereich der privaten Krankenvollversicherung wachsen kann. Den Grund sieht er vor allem im Wegfall der Drei-Jahres-Wechselfrist, denn gesetzlich Versicherte Arbeitnehmer mit einem Einkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze können seit Januar 2011 bereits mit dem einmaligen Überschreiten dieser Verdienstgrenze in die PKV wechseln. Zudem sorgt das PKV Testergebnis der Ratinggesellschaft Assekurata, die die SDK im Bereich der Beitragsstabilität mit „sehr gut“ bewertete, für zusätzlichen Optimismus.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie