zum Inhalt

Gesundheit

Sport statt Medikamenten: Bewegung auf Rezept

27. Januar 2012

Bei einigen Erkrankungen muss nicht immer gleich zu Medikamenten und Arzneimitteln gegriffen werden. Manchmal reicht es völlig aus, mehr Bewegung in Form von Sport in das alltägliche Leben zu bringen. Auch ohne Anlass raten Ärzte dazu, regelmäßig Sport zu treiben, um Krankheiten vorzubeugen. Eine neue Initiative setzt sich daher dafür ein, Ärzte öfter Sport anstatt Medikamente verordnen.

 

„Rezept für Bewegung“ soll Alternative Behandlungsmethode zu Medikamenten schaffen

„Rezept für Bewegung“ nennt die Bewegung ihr kleines grünes Verschreibungsblatt, auf dem der Arzt seinem Patienten dann Empfehlungen für Sport und Bewegung verschreiben kann. Neben der Bundesärztekammer ist auch die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin sowie der Deutsche Olympische Sportbund an der Initiative beteiligt. Damit möchte man für Patienten eine Alternative zu Medikamenten und Arzneimitteln schaffen. Da viele Patienten die Meinung ihres Arztes respektieren und sich auch an diese halten könnte das grüne Rezept tatsächlich eine große Wirkung auf viele Patienten haben.

 

Sportvereine mit GKV-Verbands-Gütesiegel

Der verordnete Sport und die verordneten Bewegungen sollen dann in Sportvereinen und Fitnessstudios umgesetzt werden. Insgesamt existieren in Deutschland rund 18.000 verschiedenen Sportvereine, die vom GKV-Verband in den vergangenen Jahren das „Sport pro Gesundheit“ Siegel erhalten haben. Dies bedeutet, dass der Verein über einen vorgeschrieben Qualitätsstandart des GKV-Verbandes verfügt. Besonders Übungen, die der Förderung des Kreis-, Muskel und Herzsystems diesen, sind besonders gefragt.

 

 

„Grünes Rezept“ bereits in vielen Bundesländern erfolgreich

In Bundesländern wie Bremen, Hessen, Hamburg, NRW, Thüringen und Schleswig-Holstein erfreut sich das grüne Rezept bereits großer Beliebtheit bei vielen Patienten und Ärzten. Nun soll die Ausweitung der Initiative auf weitere Bundesländer folgen, um die Initiative in ganz Deutschland zu einer guten Alternative für Medikamente zu machen.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie