zum Inhalt

Altersvorsorge

Rendite bei Lebensversicherungen sinkt

28. April 2014

Kapitellebensversicherung - die Beitragsrendite sinkt.

Kapitellebensversicherung – die Beitragsrendite sinkt.

Die Kapitallebensversicherung ist außer der Absicherung auch eine Anlageform, die viele in der Vergangenheit gern nutzten. Doch seit das Zinsniveau immer weiter sinkt, haben auch die Lebensversicherungen an Attraktivität verloren. Jetzt wurde untersucht, wie es sich bei den Ablaufleistungen verhält – sind diese mit guten Renditen ausgestattet oder nicht?

Die jetzt auslaufenden Versicherungen

Oft beschäftigen sich aktuelle Erhebungen nur damit, wie die Rendite von Versicherungspolicen aussieht, die heute abgeschlossen werden. Doch läuft eine Kapitalversicherung in diesem Jahr aus und das Kapitel fließt dem Versicherungsnehmer zu, ist auch hier eine Senkung der Rendite festzustellen.

Gewinn auch hier gesunken

Die durchschnittliche Rendite des Beitrages einer Kapitallebensversicherung die 30 Jahre lang lief, ist unter die 5%-Marke gesunken. Dies zeigt der aktuelle Map-Report. Bei 20 vergangenen Beitragsjahren liegt die Marke nur noch bei knapp 4 Prozent. Lief die Versicherung 12 Jahre, sind es nur knapp über 3 %. Als Sieger im Ranking gehen die HUK-Coburg hervor bei langen Leistungen, die Europa bei 20jährigen Verträgen und die eher kurzen Verträge der Interrisk.

Die Analyse

Die Analyse zeigt in ihrem Ergebnis die tatsächlichen Ablaufleistungen für einen Mustervertrag für eine Kapitallebensversicherung eines bei Abschluss 30-jährigen Mannes mit jährlich vorschüssiger Einzahlung von 1.200 Euro. Verglichen werden dabei 40 verschiedene Gesellschaften nach einer Laufzeit von 12, 20 und 30 Jahren.

Der Trend

Im Vorjahr gab es bei gleicher Analyse einen Aufwärtstrend. Dieser hat sich nicht fortgesetzt. Läuft der Vertrag Ende 2014 aus, ergibt der Durchschnitt am Markt für die Beitragsrendite 4,79 %. Diese Zahl liegt um 0,27 % unter dem Jahr 13. Ist der Vertrag 20 Jahre gelaufen, sind 4,01 % erreicht, während es im Vorjahr 4,29 % waren. Nach 12jähriger Laufzeit sind es heute 3,16 % nach 3,29 % im Vorjahr.

Die Ablaufleistungen

Die lange laufenden Verträge liegen damit bei einer Ablaufleistung von 80.540 Euro. Das sind rund 4.000 Euro weniger als im Vorjahr. Auch bei 20jähriger Laufzeit liegt das Minus noch immer bei 1.200 Euro. (Durchschnitt 37.210 Euro). Die kurzzeitigen Lebensversicherungen betragen in der Ablaufleistung durchschnittlich aktuell rund 17.740 Euro und sind damit um 200 Euro gesunken.

Geringere Höchstleistungen

Die höchsten Ablaufleistungen liegen damit zum ersten Mal unter der 100.000 Euro –Grenze. Rund 97.000 Euro kann die HUK Coburg bieten, wenn der Vertrag lange lief. Gefolgt ist sie im Ranking von der Europa-Lebensversicherung und der Cosmos-Lebensversicherungs-AG, die jeweils um die 96.000 Euro liegen. Auch noch in der Spitzengruppe bewegen sich die Debeka-Lebensversicherung und Süddeutsche Lebensversicherungs a.G. Auch die R+V sowie die DEVK liegen nur knapp dahinter.

Nach 20 Jahren …

sind es vier Versicherer mit mehr als 5 % Rendite und über 40.000 Euro Ablaufleistung. Im Vorjahr sind es noch 5 gewesen. Auch hier die Spitze: Europa, Debeka, Cosmos und HUK-Coburg.

Kurzzeitige Lebensversicherung (12 Jahre)

Hier liegen andere Versicherungsgesellschaften vorn. 6 von ihnen bieten über 4 %. Die InterRisk Lebensversicherungs-AG und die Debeka sowie die WGV Lebensversicherungs AG. Dicht gefolgt von Cosmos, Europa und HUK Coburg.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie