zum Inhalt

PKV

Private Zuzahlungen schlecht für das Gesundheitssystem

20. April 2011

 

Laut einer Studie des Soziologen Claus Wendt von der Universität Siegen, sind private Zuzahlungen schlecht für das Gesundheitssystem. Dies habe er in einem Forschungsprojekt an der Harvard Universität herausgefunden. Aufgrund der hohen Kosten gehe in Deutschland nur jeder 8. zum Arzt.

Geringverdiener scheuen die hohen Zusatzkosten

Gesetzliche Versicherte müssen pro Quartal ihre Praxisgebühr und pro Rezept die Rezeptgebühr entrichten, sofern sie nicht befreit sind. Aus diesem Grund gehen vor allem Geringverdiener ungern zum Arzt. In der Umfrage von Dr. Claus Wendt ging von 1000 Befragten nur jeder 8. Zum Arzt. Die anderen blieben bei kleineren Beeinträchtigungen zu Hause, da Ihnen die Zusatzkosten zu hoch waren. Verglichen wurden Deutschland, Kanada, Australien, die Niederlande, die USA, Neuseeland und Großbritannien. Die Studie wurde von der Robert Bosch Stiftung sowie dem Harkness Programm des Commonwealth Fund gefördert.

Praxisgebühr und Zuzahlungen schwächen das Gesundheitssystem

Praxisgebühr sowie Zuzahlungen schwächen das System, da sie laut Wendt: „…die nicht notwendige wie auch die notwendige Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen senkt.“ Außerdem wurde gefragt, ob ein Vertrauensverhältnis zu den Krankenkassen besteht, das man im Falle einer schlimmen Erkrankung auch Hilfe bekommt. In Deutschland fehlte jedem 4. das Vertrauen in die eigene Versicherung. Am größten ist der Vertrauensverlust bei Geringverdienern mit schlechtem gesundheitlichem Zustand, da sie alleine schon aufgrund der hohen Kosten nicht immer zum Arzt gehen können.

Jeder 4. in den USA scheut den Arztbesuch

In den USA geht sogar jeder 4. öfters nicht zum Arzt, um hohe Kosten zu vermeiden. Das Gesundheitssystem der Vereinigten Staaten stützt sich allerdings im Gegensatz zu Deutschland fast ausschließlich auf private Krankenversicherung. Eine Versicherungspflicht gibt es hier nicht. In den Niederlanden sowie Großbritannien hingegen gaben die meisten Befragten an, keine Angst vor hohen Kosten bei einem Arztbesuch zu haben.

 

 

Weitere Artikel aus dieser Kategorie