zum Inhalt

PKV

Private Krankenversicherungen im Check

2. März 2012

Jeder Mensch in Deutschland muss krankenversichert sein, es stellt sich lediglich die Frage, ob privat oder gesetzlich. Wer die Leistungen einer Privaten Krankenversicherung (PKV) in Anspruch nehmen möchte, muss über ein bestimmtes monatliches Einkommen, über Privatvermögen verfügen oder selbständig sein. Wer die Voraussetzungen erfüllt, in eine Private Krankenversicherung zu wechseln, möchte natürlich wissen, welche die für ihn beste PKV ist, um dies festzustellen empfiehlt sich ein Versicherungsvergleich.

Macht ein Wechsel in die Private Krankenversicherung Sinn?

Im Internet hat jeder die Möglichkeit Private Krankenversicherungen miteinander zu vergleichen und die auf seine persönlichen Verhältnisse zugeschnitten Beste für sich herauszufinden. Im Jahr 2012 liegt die monatliche Einkommensgrenze, ab der ein Arbeitnehmer entscheiden kann, ob er gesetzlich oder privat versichert sein möchte, bei 4237,50 Euro. Übersteigt das monatliche Einkommen eines Arbeitnehmers diesen Betrag, so kann er in die PKV wechseln. Ob ein Wechsel sinnvoll ist, muss an Hand der persönlichen Verhältnisse geklärt werden, denn Private Krankenversicherung bedeutet nicht zwangsläufig bessere Leistungen.

Bedeutet privat krankenversichert zu sein automatisch bessere Leistungen?

Wer in die Private Krankenversicherung wechseln möchte, muss sich zuvor über deren Leistungen informieren. Während bei der gesetzlichen Krankenversicherung alle Familienmitglieder innerhalb gewisser genau festgelegter Grenzen mitversichert sind, müssen diese bei der PKV alle über einen separaten Vertrag abgesichert werden, was bei Familien mit mehreren Kindern schnell ein großes Loch ins Budget reißen kann. Wer erwartet, dass die Leistungen der PKV automatisch besser sind, als die der gesetzlichen Krankenversicherung, der irrt gewaltig, denn hier kommt es auf die Tarifwahl an. Der Basistarif der PKV entspricht in etwa den Leistungen der gesetzlichen Versicherung, mehr Leistung erhält man über teurere Tarife. Ein kostenloser Tarifvergleich privater Krankenversicherungen kann hier weiter helfen, wenn man genau weiß, welche Leistungen man erhalten möchte.

Macht ein KV Wechsel wirklich Sinn?

Wer in eine Private Krankenversicherung wechseln möchte, sollte sich zuvor gründlich informieren und keinesfalls, nur weil er auf Grund seiner Einkommensverhältnisse die Voraussetzungen für einen Wechsel erfüllt, in die PKV wechseln. Vor einem Wechsel sollte man immer den gegenwärtigen Ist Zustand vor Augen haben und abwägen, was sich bei einem Wechsel zum Guten ändert. Ein Versicherungsvergleich kann hier weiterhelfen, belegt er doch an Hand von Zahlen genau die Situation. Lesen Sie hier weiter.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie