zum Inhalt

PKV

Private Krankenversicherung Rating von Morgen & Morgen

16. Oktober 2012

Das Analysehaus Morgen & Morgen hat das alljährliche Rating der privaten Krankenversicherung 2012 veröffentlicht. Eine Erkenntnis des laufenden Jahres ist, dass die Unternehmen der privaten Krankenversicherung die schwierige Situation an den Kapitalmärkten in erheblichem Maße zu spüren bekommen. So sinkt beispielsweise die durchschnittliche Nettoverzinsung im Vergleich zum letzten Jahr. Das führt zu einer Beitragserhöhung der PKV für 2013. Die Testergebnisse des PKV Rating 2012 sowie ein Vergleich der privaten Krankenversicherungen hier im Überblick.

 

PKV Beitragserhöhung aufgrund sinkenden Rechnungszinses

Zudem könnte der Aktuarielle Unternehmenszins weiter absinken. Dieser Zinssatz wird von jedem Versicherungsunternehmen einmal jährlich ermittelt, um eine mögliche Anpassung des Rechnungszinses durchführen zu können. Aktuell liegt der Rechnungszins bei 3,5 Prozent. Einige Unternehmen planen bereits eine Absenkung des Rechnungszinses auf 2,75 Prozent. Einergehend mit der Rechnungszinsabsenkung ist zwangsläufig eine Beitragserhöhung.

 

Nur drei von 32 untersuchten Unternehmen der PKV erhielten Höchstnote im Ranking

Von den 32 von Morgen & Morgen untersuchten Unternehmen der Privaten Krankenversicherung (PKV) erhielten dieses Jahr nur drei PKV-Versicherer die vollen fünf zu vergebenden Sterne. 17 Unternehmen liegen im Mittelfeld, mit jeweils drei oder vier Sternen. Vier Versicherer bilden das Schlusslicht, mit lediglich einem erhaltenen Stern. Im Vergleich zur letzten Erhebung ergibt sich eine Verdichtung des Mittelfeldes. Stephan Schinnenburg, Geschäftsführer von Morgen & Morgen, sieht darin einen Beleg, dass die PKV-Unternehmen für die weitere Zukunft gut gerüstet sind. Morgen & Morgen hat in seiner Erhebung jeweils zehn Kennzahlen der Bilanz der PKV-Versicherer über einen Fünfjahreszeitraum erhoben.

Ergebnisse des Private Krankenversicherung Rating & Ranking von Morgen & Morgen

  • Die Datenerhebung ermöglicht nach Angaben der Analysten von Morgen & Morgen detaillierte Aussagen zu Parametern wie den Kosten, dem Wachstum und der Solidität für private Krankenversicherungen. Mit jeweils fünf Sternen ausgezeichnet wurden die Alte Oldenburger, die Debeka Krankenversicherung und die DEVK.
  • Vier Sterne erhielten jeweils die Concordia, die Allianz, die LKH, der Deutsche Ring, LVM, die Mecklenburgische Krankenversicherung, die Provinzial, die R+V-Versicherung und die Signal Krankenversicherung.
  • Mit drei Sternen ausgezeichnet wurden die Barmenia, die Continentale, die DKV, die Hallesche, die HanseMerkur, die Nürnberger, die SDK und die PAX-Familienfürsorge.
  • Zwei Sterne erhielten die ARAG, die BBKK, die Gothaer, die HUK-Coburg, die Inter, die UKV, die Universa und die Württembergische.
  • Schlusslichter der Erhebung von Morgen & Morgen sind demnach mit nur einem Stern die AXA, die Central, die Mannheimer und der Münchener Verein.

Fünf Sterne stehen dabei für den Wert „ausgezeichnet“, vier Sterne für „sehr gut“, drei Sterne bedeuten in der Erhebung „durchschnittlich“, zwei Sterne bedeuten „schwach“ und ein Stern steht für „sehr schwach“. Interessant ist bei der Analyse von Morgen & Morgen, dass die HUK-Coburg Krankenversicherung lediglich mit zwei Sternen ausgezeichnet wurde. Bei anderen Testinstituten besetzt das Unternehmen fast durchweg eine Spitzenposition im Ranking. Auch andere Institute wie die HanseMerkur oder die ARAG Krankenversicherung sind bei anderen Erhebungen deutlich besser positioniert.

Weitere Testergebnisse und Testberichte z.B. aus dem Private Krankenversicherung Test der Stiftung Warentest und weitere Analysten können helfen, beitragsstabile sowie günstige PKV-Policen zu finden.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie