zum Inhalt

PKV

PKV: Zahl der Rückkehrer auf höchstem Stand seit 5 Jahren

22. Februar 2012

Wie „die Welt“ heute berichtet, scheint die Zahl der Rückkehrer aus der privaten Krankenversicherung auf dem höchsten Stand seit 5 Jahren zu sein. Dabei beruft sich die Welt auf aktuelle Zahlen des PKV-Verbandes. Demnach sollen im vergangenen Jahr rund 159.400 Versicherte aus der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung zurückgewechselt sein.

 

Rückkehrer-Zahl auf höchstem Stand seit 5 Jahren

Auch wenn viele private Krankenversicherer dementierten, dass die Zahl der Rückkehrer 2011 höher lag als die der Vorjahre, so lässt sich dies mit den aktuellen Zahlen des PKV-Verbandes widerlegen. So wechselten 2011 knapp 159.400 zurück, 2010 waren es 153.000 und 2009 rund 146.500 Versicherte. Daraus lässt sich ein klarer Trend erkennen: Immer mehr Menschen wenden der privaten Krankenversicherung ihren Rücken zu.

 

GKV sieht Abwanderungs-Trend

Der Sprecher des PKV-Verbands, Stefan Reker, gab jedoch gegenüber der Welt an, auch 2011 deutlich mehr Zuwachs in der privaten Krankenversicherung als Abwanderungen verzeichnet zu haben. Zudem hätten fast alle der Rückkehrer aufgrund der gesetzlichen Regelungen zurückkehren müssen, von freiwilliger Abwanderung kann da keine Rede sein. Der Verbandssprecher der GKV, Florian Lanz jedoch ist da anderer Meinung. Seiner Meinung zufolge begriffen viele Menschen nun, dass eine private Krankenversicherung nicht immer günstig und gut sei, sondern auch in vielen Fällen zu einer Kostenfalle werden könne.

 

 

Private Krankenversicherung in der Kritik

Aufgrund ihrer überhohen Beitragserhöhungen geriet die private Krankenversicherung in letzter Zeit immer wieder in die Kritik. Gesundheitsminister Daniel Bahr mahnte die Krankenversicherer an, die Beitragsanpassungen in den Griff zu bekommen. Mit dem Vorstoß der HUK Coburg könnte dies nun gelingen. Sie gab nun bekannt, im Zuge der Neukalkulation der Tarife aufgrund der Unisex-Tarife auch die absehbaren Kostensteigerungen im Gesundheitswesen mit in die Prämienkalkulation einbeziehen zu wollen, um die Beitragsanpassungen so moderat zu halten.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie