zum Inhalt

PKV

PKV: HanseMerkur steuert zweite Umsatzmilliarde an

27. Mai 2011

 

Die HanseMerkur PKV legte nun sehr gute Zahlen vor und hat auch für den weiteren Verlauf der nächsten Jahre ehrgeizige Pläne. So soll bis spätestens 2017 die zweite Umsatzmilliarde erreicht worden sein, sagte Vorstandsvorsitzender Fritz Horst Melsheimer. 2010 schaffte es die HanseMerkur erstmals, die erste Umsatzmilliarde zu knacken. Insgesamt legte die Versicherungsgruppe bei den Beitragseinnahmen um 15,7 Prozent auf 1,11 Milliarden Euro zu.

 

Großes Wachstum für 2011 erwartet

Die HanseMerkur konnte ihre Zahlen im ersten Quartal 2011 sogar noch weiter steigern und verzeichnete ein Wachstum von 14,4 Prozent. Für das Ende des Jahres erwartet Melsheimer eine Steigerung der Beitragseinnahmen um ca. 8 Prozent auf rund 1,2 Milliarden Euro. Damit konnte die HanseMerkur Versicherungsgruppe die gesamte Branche um rund 10 Prozent übertrumpfen, den während die Gruppe ihre Beitragseinnahmen 2010 um 15,7 Prozent steigerte, war es in der restlichen Branche nur ein Plus von rund 4,3 Prozent.

 

Firmenrekord im Neukundengeschäft

Das Neukundengeschäft konnte sogar eine Steigerung von 30,7 Prozent verzeichnen – Firmenrekord! Auch beim Gewinn konnte die HanseMerkur zulegen, allerdings fiel dieser mit 116,3 Millionen Euro (111,9 Millionen Euro im Vorjahr) nur geringfügig besser aus. Das Hauptgeschäft mit den Krankenversicherungen legte um 15,4 Prozent auf 807 Millionen Euro zu. Die Anzahl der Vollversicherten stieg dabei von 31.427 auf 172.255.

 

 

Steigende Kosten im Gesundheitswesen

Melsheimer sagte aber auch, dass gerade die private Krankenkasse durch die steigenden Kosten im Gesundheitswesen überdurchschnittlich stark belastet werde. „Nur rund 10,8 Prozent der Deutschen sind privatversichert, allerdings tragen wir einen erheblich höheren Anteil.“, so Melsheimer.

 

 

Weitere Artikel aus dieser Kategorie