zum Inhalt

GKV

PKV & GKV: Jeder Dritte möchte Krankenkasse wechseln

7. Juli 2011

Privat oder gesetzlich versichern? Um diese Frage zu klären, führte das Kölner Unternehmer ServiceValue GmbH eine Umfrage zu diesem Thema durch. Das Ergebnis ist überraschend. So würde gerne jeder Dritte Versicherte die Art seiner Versicherung wechseln. Dabei verhielten sich beide Seiten, gesetzlich und privat Versicherte so ziemlich gleich. Für das Ergebnis wurden die Antworten von über 3.000 Kunden privater und gesetzlicher Krankenkassen ausgewertet.

 

Ein Drittel aller Befragten möchte wechseln

Rund 32 Prozent der gesetzlich Versicherten würden gerne in die private Krankenversicherung wechseln, wenn sich die Möglichkeit dazu ergeben würde. 6 Prozent davon wollen auf jeden Fall in die PKV wechseln. Bei den Versicherten der privaten Krankenversicherungen zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Hier würden 34 Prozent gerne wieder zurück in die gesetzliche Krankenkasse wechseln. Hier lag die Zahl der Entschlossenen mit 11 Prozent deutlich höher.

 

AOK mit 40 Prozent an unzufriedenen Kunden

Allerdings lassen sich diese hohen Zahlen nicht bei allen Krankenkassen vorfinden. Hauptsächlich sind es die Mitglieder der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK). Hier können sich rund 40 Prozent der Mitglieder einen Wechsel des Krankenkassensystems vorstellen. Allerdings gibt es auch hier Unterschiede innerhalb der verschiedenen AOKs.

 

 

Unterschiede zwischen den Krankenkassen sind groß

So liegt beispielsweise die AOK Plus mit nur 28 Prozent deutlich unter dem Durschnitt von 32 Prozent. Am stärksten verbunden fühlten sich die Versicherten der Betriebskrankenkassen (BKK). Bei den Ersatzkassen fühlten sich die Versicherten bei der Techniker Krankenkasse am wohlsten. Bei den Innungskrankenkassen lag die IKK classic vorn.

 

 

Weitere Artikel aus dieser Kategorie