zum Inhalt

PKV

PKV: Finanztest kündigt PKV-Tarifwechsel Test an

23. September 2011

Viele Versicherte werden in dem Glauben gelassen, bei einem Tarifwechsel lediglich in einen hochwertigeren und damit teureren Tarif wechseln zu können. Allerdings ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass der Wechsel auch in einen günstigeren Tarif erfolgen darf, diese Möglichkeit wird den Versicherten jedoch häufig von ihrem Versicherer verschwiegen. Die Verbraucherzeitschrift der Stiftung Warentest, die Finanztest, will jetzt den Tarifwechsel einiger Krankenversicherungen genauer unter die Lupe nehmen.

 

Tarifwechsel als Lösung für hohe Beiträge

Aufgrund von Beitragserhöhungen ziehen viele Versicherte einen Tarifwechsel in Betracht, um den hohen Beiträgen zu entgehen. Ein großer Vorteil des Tarifwechsels innerhalb einer Krankenversicherung ist, dass die Altersrückstellungen vollständig erhalten bleiben und keine erneute Gesundheitsprüfung von Nöten. Allerdings erwiesen sich die Krankenversicherer in der Vergangenheit nicht immer als sehr hilfreich bei einem Tarifwechsel. So wurde Versicherten häufig die Möglichkeit verschwiegen, dass sie auch die Möglichkeit zu einem Wechsel in einen günstigeren Tarif besäßen. Nun will die Finanztest diese Umständen nachprüfen und kündigte einen Test der privaten Krankenversicherer an.

 

Versicherer verschweigen häufig Wechsel in günstigere Tarife

Kein Versicherter sollte erwarten, dass seine Krankenversicherung ihm automatisch einen günstigeren Tarif vorschlagen würde. Wenn die Krankenversicherung allerdings auch auf eine Nachfrage hin nur teurere Tarife empfiehlt, dann zeugt das von einem schlechten Service. Dieser Aussage möchte die Verbraucherzeitschrift „Finanztest“ nun auf den Grund gehen und kündigte für die Zukunft einen Test des PKV-Tarifwechsels an. Der Gesetzgeber hat für diesen Fall eine entsprechende Regelung gefunden. So muss laut § 204 VVG der Krankenversicherer auf Verlangen des Versicherten auch Wechselanträge für den Wechsel in einen günstigeren Tarif annehmen. Möchte der Versicherte in einen höherwertigen Tarif wechseln, so kann der Versicherer einen Leistungsausschluss oder einen Risikozuschlag erheben.

 

 

Tarifwechsel innerhalb eines Krankenversicheres

Der Wechsel innerhalb des Krankenversicherers ist gerade dann empfehlenswert, wenn der Versicherungsnehmer bereits einige Jahre bei diesem Krankenversicherer versichert ist. Bei einem Wechsel gehen die bisher gebildeten Altersrückstellungen zu mindestens zu einem Teil verloren, was nicht gerade förderlich für die Beitragshöhe im hohen Alter ist. Allerdings gibt es kaum einen Versicherer, der nicht ähnliche Tarife zu ähnlichen Beiträgen anbietet. Ein PKV Wechsel zu einem anderen Anbieter sollte nur im äußersten Notfall vollzogen werden.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie