zum Inhalt

PKV

PKV: AXA & Gothaer starten Hausarzt-Projekt

19. Juli 2011

Die beiden privaten Krankenversicherungen AXA und Gothaer wollen nun zusammen zum 01. September ein neues Pilotprojekt starten. Vorerst soll das Projekt nur für Versicherte aus der Region Nordrhein zugänglich sein. Ziel des Projekts ist es, mithilfe einer engen Zusammenarbeit der Hausärztlichen Vertragsgemeinschaft (HÄVG)  sowie dem Hausärzteverband Nordrhein die Kosten der PKV einzudämmen.

 

 

 

Versicherte sollen von Hausarztverträgen profitieren

Ab dem 01 September sollen Versicherte aus Nordrhein von den Vorteilen des neuen Pilotprojekts profitieren. Für das Projekt schlossen die beiden Krankenversicherer AXA und Gothaer eine Kooperation mit der Hausärztlichen Vertragsgemeinschaft sowie dem Hausärzteverband Nordrhein. Über die Kooperation soll die Versorgung der Versicherten über die Hausärzte optimiert werden und gleichzeitig die Kosten reduziert werden.

 

Kostenoptimierung im Gesundheitswesen

Die AXA und die Gothaer hatten aber auch bisher schon einige Hausarzttarife im Portfolio. Hier übernimmt der Hausarzt die Stelle des Hauptfunktionärs. Bei einem Krankheitsfall ist der Hausarzt die erste Anlaufstelle, hier werden die Informationen zu Krankheitsbildern, zur Krankheitsgeschichte sowie zur Medikamenteneinnahme gebündelt und gespeichert. Durch das neue Projekt soll die Stelle des Hausarztes im System gestärkt werden. Das Ziel ist die Kostenoptimierung, um einen weiteren Anstieg der Kosten im Gesundheitswesen zu verhindern.

 

 

Bundesweiter Ausbau bei Erfolg

Vorerst ist das Projekt nur für Versicherte aus Nordrhein offen. Es soll zum 01. September starten und eine Laufzeit von 12 Monaten haben. Sollte das Projekt ein Erfolg werden, ist ein bundesweiter Ausbau für Deutschland geplant.

 

Weitere Artikel aus dieser Kategorie