zum Inhalt

PKV

PKV: Ärztekammer Berlin fordert PKV-Reform

13. Januar 2012

Die private Krankenversicherung ist wichtig und solle in ihrer Form erhalten bleiben. Dieser Meinung ist zumindest die Ärztekammer Berlin. Jedoch sagte der Präsident der ÄK-Berlin, Günther Jonitz,  dass das jetzige Modell der PKV eine dringende Reform benötige. Sollte dies nicht der Fall sein, sei die Zukunft der PKV gefährdet, so Jonitz.

 

PKV benötigt dringend eine Reform

Nach Meinung des Ärztekammer Berlin Präsidenten, Günther Jonitz, sei es nicht ratsam, dass gut funktionierende Modell der PKV aufzugeben. Zwar seien an einigen Stellen dringende Veränderungen notwendig, jedoch funktioniere das Modell deutlich besser als das der gesetzlichen Krankenversicherung. Daher sei es nicht ratsam, die private Krankenversicherung einfach abzuschreiben und sie beispielsweise durch die Bürgerversicherung zu ersetzen. Hier wäre es sinnvoller, eine Reform anzusetzen und an Verbesserungsvorschlägen zu arbeiten.

 

Kostenprobleme im Gesundheitssystem

Konkret kritisierte Jonitz die hohen Provisionen, die Versicherungsmakler für den Abschluss einer privaten Krankenversicherung erhielten. Hier jedoch wurde bereits Ende letzten Jahres eine entsprechende Regelung gefunden, nach der Versicherungsmakler ab dem 01. April nur noch maximal 9 Monatsbeiträge als Provision erhalten. Auch die Stornozeit wurde auf 5 Jahre erhöht, um profithungrigen Maklern den Grund für das Anraten eines erneuten PKV-Wechsels zu nehmen. Ein weiteres Problem, dass Jonitz nannte, betrifft jedoch das private und das gesetzliche System. So haben es beide Krankenversicherungssysteme nicht geschafft, die steigenden Kosten im Gesundheitswesen in den Griff zu bekommen. Hier forderte Jonitz deutlich mehr Zusammenarbeit zwischen den Kassen und den Ärzten.

 

 

GOÄ-Reform gefordert

Nachdem 2012 bereits die Gebührenordnung für Zahnärzte einer Reform unterzogen wurde, fordert Jonitz weiterhin auch eine Reform der Gebührenordnung für Ärzte. Dies sei dringend notwendig so Jonitz, da die letzte Aktualisierung vor rund 20 Jahren stattgefunden habe. Diesem Problem haben sich jedoch bereits die Bundesärztekammer sowie der PKV-Verband angenommen. Ein erster Entwurf zur GOÄ-Reform soll bereits im Sommer 2012 dem Bundestag zur Diskussion vorgelegt werden.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie