zum Inhalt

PKV Beitragsanpassung 2013: ARAG & Allianz

PKV 2013: Allianz Beitragserhöhung & ARAG Beitragsgarantie

30. November 2012

PKV ARAG Allianz

ARAG & Allianz Krankenversicherung 2013

Viele private Krankenversicherungen heben im kommenden Jahr ihre Beiträge an. Auch die Allianz Krankenversicherung wartet in 2013 mit Beitragsanpassungen für ihre PKV Tarife auf. Die ARAG-Krankenversicherung gewährt hingegen in vielen PKV Tarifen für das Jahr 2013 eine Beitragsgarantie. Auch im letzten Jahr hat die ARAG in einigen Tarifen stabile Beiträge garantiert.

In anderen Tarifen kam es jedoch zu Beitragserhöhungen. In den Tarifen K300 und K1500 (ein Männertarif) kam es zu Beitragssteigerungen von zehn beziehungsweise 7,8 Prozent. Im Zahnzusatztarif Z 100 mussten Männer mit einer Beitragserhöhung von 25,8 und Frauen sogar mit einer Erhöhung von 38,7 Prozent rechnen.

ARAG PKV Tarif E: Beitragsanpassung aufgrund Zahlungsausfällen

Ebenso hatte die ARAG im Tarif E eine Beitragsanpassung von 30 Prozent durchgeführt. Der Tarif E wurde für Selbstständige konzipiert. Hier kam es zu hohen Beitragsausfällen. Diese waren der Grund für die Beitragsanpassung. Nunmehr gibt die ARAG für das kommende Jahr unter anderem für die Tarife 200-, 210,21 P (ausgenommen Frauen), 220,2 130,240, K0-K 1500,5 120,5 128,5 129,5 140,548 sowie den Tarif 549 eine Beitragsgarantie ab. Für die übrigen Tarife wird offenbar eine Beitragsanpassung in Erwägung gezogen.

FOCUS MONEY-Test: ARAG Krankenversicherung erreicht Mittelfeld

In einem Private Krankenversicherung Test von “FOCUS MONEY“ konnte die ARAG mit vielen Tarifen einen passablen Mittelfeldplatz erreichen. Von 29 getesteten Versicherern belegte die ARAG im Bereich Top-Schutz den zehnten Platz und beim sogenannten Basisschutz den 13. Platz. Ähnlich gute Testergebnisse konnte die ARAG auch in weiteren PKV Tests in 2012 erreichen, wie eine Übersicht zeigt.

Allianz Krankenversicherung mit Beitragserhöhungen 2013 in Tarif AktiMed

Derweil hat auch die Allianz für ihre Kunden Beitragsanpassungen für das kommende Jahr verkündet. Insbesondere Bestandskunden der AktiMed-Tarife sind von der Beitragssteigerung betroffen. Ungeachtet dessen gab das Unternehmen jedoch auch für einige der Tarife eine Beitragsgarantie ab. Der Tarif AktiMed wird seit dem Jahr 2007 seitens der Allianz verkauft. Hier entfällt ein “zeitlich befristeter Tarifbonus“ zum Ende des Jahres.

Gerichtsurteil: Zuschlag bei Tarifwechsel durch Allianz unzulässig

Aufgrund eines Gerichtsurteils zum “Tarifstrukturzuschlag“ musste die Allianz bereits in der Vergangenheit die AktiMed-Tarife neu berechnen. Den Zuschlag erhob die Allianz für Kunden, die einen Tarif innerhalb desselben Unternehmens gewechselt hatten. Weil jedoch gemäß § 204 VVG allen Kunden ein Tarifwechselrecht zugebilligt wird, wenn ein Versicherer einen Beitrag erhebt, war dieser Zuschlag nicht rechtens. Insbesondere im Tarif AktiMed Best 90 kommt es zu einer Tarifanpassung für Männer. Die grundsätzliche Beitragserhöhung in diesem Tarif beträgt etwa acht Prozent.

Allianz PKV: Wegfall von Boni macht Tarife teurer

Durch den Wegfall der gewährten Boni werden die Tarife der Allianz um durchschnittlich 40 Euro monatlich teurer. Von der Beitragsanpassung sind auch die Krankentagegeldtarife, Basistarife und einige Zusatztarife betroffen. Der Ärzte-Tarif ist in Einzelfällen ebenfalls von der Beitragsanpassung betroffen. Im Tarif AktiMed 100 konnte hingegen eine Tarifstabilität erreicht werden. Im Kurtarif 591 kommt es sogar zu einer durchschnittlichen Beitragsreduktion um zehn Prozent.

Eine Übersicht der Anbieter für die Private Krankenversicherung mit Beitragserhöhungen in 2013 gibt es hier.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie