zum Inhalt

PKV

PKV 2012: Rückgang der Neukundenzahlen erwartet

14. Dezember 2011

Viele PKV-Experten rechnen für 2012 mit einem leichten Rückgang der Neukundenzahlen in der privaten Krankenversicherung. Grund dafür dürfte die Anhebung der Jahresarbeitsentgeltgrenze 2012 (JAEG) sowie die aktuellen Nachrichten rund um die Beitragserhöhungen für 2012 sein.

 

PKV 2011 mit deutlichen Neukunden-Zuwachs

2011 war das Jahr der privaten Krankenversicherung. Bereits innerhalb der ersten 6 Monate konnte die PKV rund 54.000 Neukunden für sich gewinnen.  Experten begründen dies mit dem Wegfall der 3-Jahres-Grenze sowie der gesunkenen JAEG zu Anfang 2011. Für das kommende Jahr jedoch erwarten viele Experten einen leichten Rückgang des Neukundengeschäfts. Die Anhebung der JAEG von 49.500 Euro auf 50.850 Euro  dürfte es einigen potenziellen Kunden erschweren bzw. unmöglich machen, in die private Krankenversicherung zu wechseln. Zusätzlich könnten auch die negativen Schlagzeilen über die hohen Beitragserhöhungen bei dem ein oder anderen für eine Entscheidung gegen die PKV sorgen.

 

Wechsel in die private Krankenversicherung 2012

Wer auch 2012 aufgrund seiner Einkommenshöhe die Möglichkeit besitzt, in die private Krankenversicherung zu wechseln, sollte vor einem Wechsel die Tarife der verschiedenen Krankenversicherer genauestens vergleichen, um die Vorteile der PKV möglichst lange für sich zu sichern. Ein besonderes Augenmerk sollten Wechselwillige außerdem auf die Beitragsstabilität ihres Wunschtarifes legen. Mithilfe dieses Wertes lässt sich abschätzen, wie hoch die Wahrscheinlich einer Beitragserhöhung in der nächsten Zeit ist. Erst kürzlich hatte die Ratingagentur Morgen & Morgen einen PKV Test zu diesem Thema durchgeführt. Die Bewertung erfolgte aufgrund 25 verschiedener Bilanzkennzahlen, die die Ratingagentur über einen Zeitraum von insgesamt 5 Jahren beobachtete.

 

 

Beitragsstabilität bei der Tarifwahl beachten

Dabei konnten im Test insgesamt 11 Krankenversicherer mit einer sehr guten Beitragsstabilität und einer guten Abschlusskostenquote punkten und sich somit Bestnoten sichern. Zu den Krankenversicherern mit Bestnoten zählten im PKV Test neben der Debeka auch die DEVK und die Alte Oldenburger. In einem ähnlichen Rating der Assekurata konnte die HUK-Coburg im Testbereich „Beitragsstabilität“ mit sehr guten Werten punkten. Sie erhielt im Gesamtrating die Note „sehr gut“ (A+).

Weitere Artikel aus dieser Kategorie