zum Inhalt

Gesundheit

Medikamentenbetrug von 2,5 Millionen Euro – Apotheker vor Gericht

12. August 2011

Bereits im Jahr 2006 startete die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen 6 mutmaßliche Medikamentenbetrüger. 2009 wurden dann erstmals Wohnungen sowie Geschäftsräume der Verdächtigen durchsucht. Dabei konnten einige Beweise sichergestellt werden. Am heutigen Freitag muss sich deshalb ein Apotheker aus Lübeck vor dem Lübecker Landgericht verteidigen.

 

Mann betrog Pharmafirmen um 2,5 Millionen Euro

Zwischen 2004 und 2008 soll der angeklagte Apotheker verbilligte Medikamente verkauft haben, die ursprünglich für Kliniken und Krankenhäuser vorgesehen waren. Laut Staatsanwaltschaft kaufte er die  Medikamente im Großhandel billig ein, verpackte sie dann neu und verkaufte sie unterm Marktpreis an Apotheken, Arztpraxen und Pflegeheime weiter. Die Staatsanwaltschaft warf dem Mann vor Gericht heute Betrug in 1350 Fällen vor. Insgesamt soll der Mann die Pharmafirmen um rund 2,5 Millionen Euro betrogen haben. Vor Gericht räumte der Mann den Betrug ohne Widerstand ein und legte ein komplettes Geständnis ab.

 

4 weitere Personen angeklagt

Insgesamt wurde allerdings nicht nur gegen den Apotheker, sondern auch gegen 4 weitere Personen ermittelt. Darunter auch 2 Mitarbeiter der AOK Schleswig-Holstein und eine Geschäftsführerin eines Pharmagroßhandels. Der Apotheker selbst kam mit einer Bewährungsstrafe von 2 Jahren relativ glimpflich davon, die Prozesse gegen die weiteren Beteiligten sollen noch in diesem Jahr starten.

 

Apotheker droht Strafe von bis zu 50.000 Euro

Der Apotheker ist allerdings noch nicht ganz aus Schneider, zusätzlich zur Klage vor Gericht erwartet den Mann noch ein berufsrechtliches Verfahren der Apothekerkammer Schleswig-Holstein. Im schlimmsten Fall droht dem Mann so noch eine Geldstrafe von bis zu 50.000 Euro, außerdem könnte er seine Approbation verlieren. Die Ermittlungen selbst zogen sich über einige Jahre hin, da sich mittlerweile bei den Medikamenten eine fast undurchsichtige Preisstruktur gebildet hat.

 

Weitere Artikel aus dieser Kategorie