zum Inhalt

GKV

GKV: hhk ohne Zusatzbeitrag bis 2012

2. August 2011

Nun hat auch die hkk angekündigt, bis Ende 2013 keinen Zusatzbeitrag zu erheben. Außerdem soll 2012 wieder eine Überschussausschüttung an die Versicherten stattfinden. Die hkk gehört damit zu einer der wenigen gesetzlichen Krankenversicherungen, die ihren Versicherten einen solchen Luxus gönnt.

 

hkk garantiert Prämienzahlungen für 2012

Bereits in den letzten Jahren hatte die hkk immer wieder einen Teil ihres erwirtschafteten Überschusses an die Versicherten weitergereicht. Mit einer Prämienausschüttung für 2011 und 2012 schafft es die hkk damit als einzige gesetzliche Krankenversicherung seit 4 Jahren in Folge. Auch die Ankündigung, für 2011 und 2012 keinen Zusatzbeitrag erheben zu wollen, dürfte die Versicherten erfreuen. Rechnet man die gesparten Zusatzbeiträge sowie die Prämienzahlung in Höhe von 60 Euro zusammen, sparen Versicherte der hkk rund 240 Euro über 2 Jahre.

 

Zusatzbeiträge als wichtiges Wettbewerbskriterium

Gerade in der jetzigen Zeit dürfte es für Versicherer immer wichtiger werden, auf Zusatzbeiträge zu verzichten. Häufig ist die Erhebung eines Zusatzbeitrages mit einem großen Verlust an Mitgliedern verbunden, da diese zu oft zu einer Krankenversicherung ohne Zusatzbeitrag wechseln.

 

 

Hohe Finanzkraft ermöglicht viele Sonderleistungen

Michael Lempe, Vorstandsvorsitzender der hkk, erklärte, aufgrund der hohen Finanzkraft könne die hkk ihren Versicherten viele Extra- und Sonderleistungen gönnen und genehmigen, die bei anderen Krankenversicherungen nicht möglich wären. Laut Lempe ist die hkk mit ihren Garantien die einzige gesetzliche Krankenversicherung bundesweit, die solche Garantien gibt.

 

Weitere Artikel aus dieser Kategorie