zum Inhalt

GKV

GKV: Finanzprobleme bei mehr als 20 Krankenkassen

16. Juni 2011

 

Nach der Pleite der City BKK geraten nun weitere Krankenkassen in die Kritik. Insgesamt sollen über 20 Krankenkassen von den finanziellen Problemen betroffen sein, darunter auch größere Versicherungsunternehmen. Viele von Ihnen müssen nun auf die Kostenbremse treten oder gar einen Zusatzbeitrag einführen.

 

Rund ein Viertel der Kassen liegt unter dem Mindestsoll

Tobias Schmidt, Sprecher des Bundesversicherungsamts sagte in einem Interview: „Die Kassen haben einfach zu wenig getan“. Selbst größere Versicherungsunternehmen mit mehr als einer Million Versicherter sollen sich unter den bedrohten Kassen befinden. Laut Schmidt liegt rund ein Viertel der unter der Beobachtung des BVA liegenden Krankenkassen unter dem Mindestsoll. Aktuell stehen 93 Krankenkassen unter Beobachtung des BVA, darunter eine Menge Ersatz- und Betriebskrankenkassen.

 

„Es ist an der Zeit Nachzubessern.“

Um Kosten einzusparen, könnten einige der Kassen Personal abbauen oder freiwillige Leistungen streichen. Jens Spahn, Gesundheitsexperte der CDU sagte: „Krankenkassen die nicht genügend Geld aus dem Gesundheitsfond erhalten, müssten  einen Zusatzbeitrag erheben.“ Spahn forderte die Versicherer außerdem auf, nicht allzu lange mit der Erhebung eines Zusatzbeitrages zu warten.

In einer offiziellen Stellungnahme erklärte das Bundesversicherungsamt, das etwa ein Viertel aller gesetzlichen Krankenkassen nicht die vorgeschriebenen finanziellen Rücklagen aufweist. Die vorgeschriebene Summe liegt bei etwa einem Viertel der Monatsausgaben. Die fehlenden Rücklagen bedeuten zwar nicht, dass die Krankenkassen nun bankrott gefährdet sind, allerdings wäre es jetzt an der Zeit nachzubessern so Spahn.

 

 

Krankenkassen bis 2012 finanziell ausreichend versorgt

Laut GKV-Spitzenverband seien die gesetzlichen Krankenkassen aber für 2011 noch ausreichend mit finanziellen Mitteln versorgt. Es sei ganz natürlich, das die Krankenkassen versuchen, die Zusatzbeiträge so lange wie möglich hinauszuzögern.  Die Erhebung eines Zusatzbeitrages hat oftmals einen großen Mitgliederverlust zur Folge, was zusätzlich finanzielle Probleme mit sich bringen könnte.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie