zum Inhalt

GKV

GKV: BKK VBU & BKK futur planen Fusion

19. September 2011

Fusionen scheinen 2011 im Trend zu liegen. Heute gaben die beiden Betriebskrankenkassen BKK Verkehrsbau Union (VBU) und BKK futur ihre Fusion zum 01. Januar 2011 bekannt. Die entscheidenden Zustimmungen hatten die Verwaltungsräte bereits am Donnerstag letzte Woche gegeben. Ab dem 01. Januar soll die neue Krankenkasse dann unter dem Namen „BKK VBU“ auftreten. Mit der Fusion soll außerdem die Erhebung eines Zusatzbeitrages verhindert werden, wie BKK VBU-Vorstandschefin Andrea Galle bekannt gab.

 

Fusion soll Verhandlungsposition stärken

Nachdem kürzlich erst die BKK Essanelle eine mögliche Fusion mit der BKK für Heilberufe bekannt gab, folgt nun mit der BKK VBU und der BKK futur das nächste Krankenkassen-Fusionspärchen. Die Fusion soll zum 01. Januar 2012 offiziell vollzogen werden, gaben die Vorstände beider Krankenkassen bekannt. Neben der Verhinderung eines möglichen Zusatzbeitrags bringt die Fusion auch weitere Vorteile für die BKK VBU mit sich. So soll vor allem die Verhandlungsposition mit Kooperationspartnern ausgebaut und verstärkt werden. Auch soll der Standpunkt der Neukundenattraktivität mit der Fusion gestärkt werden. Insgesamt gehören der Krankenkassen nach der Fusion rund 400.000 sowie deutschlandweit rund 30 Geschäftsstellen an.

 

Kein Zusatzbeitrag bis 2013

Da der Zusatzbeitrag immer mehr zu einem Wettbewerbsinstrument wird, versuchen viele Krankenversicherungen eine Erhebung mit allen Mitteln zu verhindern. Häufig zieht eine Zusatzbeitragserhebung große negative Folgen nach sich, so verlor die BKK für Heilberufe innerhalb eines Jahres nach der Erhebung rund 300.000 Mitglieder und geriet damit in große finanzielle Probleme. Mit der Fusion möchte auch die neue BKK BVU verhindern, 2012 einen Zusatzbeitrag zu verhindern. Laut Ansicht der beiden Vorstände Andrea Galle und Michael Plümpe haben beide Krankenkassen in den letzten Jahren eine solide finanzielle Basis erschaffen, die es ermöglichen soll, bis 2013 auch ohne Zusatzbeitrag auszukommen.

 

 

Kundenbindung soll weiter ausgebaut werden

Für die Zukunft planen beide Krankenversicherungen einen großen Schritt in Richtung Kundennähe. Mit dem neuen Bonusprogramm „Gesund leben zahlt sich aus“ soll eine gesunde Lebensweise und Einstellungen belohnt werden. Die BKK BVU brachte in der Vergangenheit bereits mehrere Programme für Schwangere bzw. Neugeborene auf den Weg. Dazu gehören beispielsweise eine Kostenübernahme von Gesundheitskursen für Kinder sowie die Kostenübernahme für Schwangerschaftsuntersuchungen.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie