zum Inhalt

GKV

GKV: BKK ESSANELLE könnte mit BKK für Heilberufe fusionieren

9. September 2011

Bereits in der Vergangenheit gab es einige Gerüchte um eine mögliche Fusion der BKK für Heilberufe mit der BKK ESSANELLE. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten war die BKK für Heilberufe auf der Suche nach einem Fusionspartner, die BKK ESSANELLE begründete in einer schriftlichen Stellungnahme jedoch kein Interesse an der angeschlagenen BKK. Nun könnte es scheinbar doch eine Fusion der beiden Krankenkassen geben.

 

BKK ESSANELLE bekundet Interesse

Vorstandsvorsitzender der BKK ESSANELLE, Guido Frings, gab bekannt, dass eine Fusion mit der BKK für Heilberufe doch nicht ganz unwahrscheinlich sei. Der Verwaltungsrat der BKK ESSANELLE will in den kommenden Tagen ein erneutes Angebot abgeben. Allerdings scheinen sich die Rahmenbedingungen für eine Übernahme seitens der BKK für Heilberufe ein wenig verändert zu haben. Die Fusionshilfe liegt nun deutlich über dem vorherigen Stand. Eine Fusion sei allerdings mit höheren Finanzmitteln kein Problem, so Frings.

 

Viele Krankenkassen an einer Fusion nicht interessiert

In der Vergangenheit gab es immer viele Fusionsgerüchte um die möglichen Fusionspartner für die angeschlagene BKK für Heilberufe. So wurden im Zusammenhang mit einer möglichen Fusion neben der BKK ESSANELLE auch die Provona BKK sowie die BKK vor Ort und die BKK Mobil Oil in Gespräch gebracht. Alle 3 dementierten jedoch jegliches Interesse an einer möglichen Fusion.

 

 

Zusatzbeitrag schuld an finanziellen Problemen

Eine Pleite und damit eine ähnliche Situation wie bei der insolventen City BKK gilt es zu vermeiden. Die finanziellen Probleme resultierten aus einer Zusatzbeitragserhebung 2010. Die Kasse verlor innerhalb eines Jahres mehr als 90.000 Mitglieder, mittlerweile sind von den ehemals 600.000 Versicherten nur noch etwa 85.000 übrig geblieben. Um einen finanziellen Anreiz für einen möglichen Fusionspartner zu schaffen, soll eine Finanzhilfe von rund 30 Millionen Euro Teil des Deals sein. Das Geld soll aus dem BKK-System entnommen werden.

 

Weitere Artikel aus dieser Kategorie