zum Inhalt

Gesundheit

Essstörungen: Frauen häufiger betroffen als Männer

9. Februar 2012

Einer Studie der Universität Leipzig zufolge leiden Frauen fünfmal häufig er unter Essstörungen als Männer. Insgesamt leiden der Studie zufolge rund 5,9 Prozent aller in Deutschland lebenden Frauen an Essstörungen, bei den Männern sind es jedoch nur 1,5 Prozent. Dabei handelt es sich jedoch nicht immer um die Ess-Brech-Störung „Bulimia Nervosa“ sondern auch um die Magersucht „Anorexia Nervosa“.

 

Gesellschaftlicher Standpunkt spielt keine Rolle

Das Alter spielt dabei laut der Studie keine Rolle. So wurden in der Studie bei verschiedenen Altersklassen von 14 bis 95 Jahren Essstörungen festgestellt. Neben der Verhaltensweise hielten die Wissenschaftler auch andere individuelle Umstände wie Unzufriedenheit, übertriebene sportliche Betätigungen oder übermäßige Diäten fest. Dabei konnten die Forscher zumindest keinen Unterschied zwischen gesellschaftlichen Schichten bzw. Gering- und Besserverdienern feststellen.

 

Steigende Neigung zu Essstörungen bei Männern

Im Laufe der letzten Jahre konnten die Wissenschaftler jedoch feststellen, dass vor bei Männer eine immer höhere Neigung zu Essstörungen bestünde. Bei Frauen seien es vor allem junge Frauen und Mädchen vor dem 24. Lebensjahr, die häufig eine Neigung zu Essstörungen entwickeln würden. In einer weiteren Studie stellten die Wissenschaftler ein rund 8 Mal höheres Essstörung-Risiko bei Frauen in diesem Alter fest. Die Forscher bemängelten zudem, dass Essstörungen bei Kindern häufig nicht ernst genommen werden würden und Krankenhäuser und Kliniken häufig Aussagen hierzu verweigern würden.

 

 

Immer mehr Kinder von Essstörungen betroffen

Alleine in Großbritannien wurden in den vergangenen 3 Jahren rund 2000 Kinder bis 15 Jahre aufgrund von Essstörungen in Krankenhäusern behandelt. Knapp 100 von Ihnen waren dabei unter 7 Jahren. Den größten Einfluss auf die Krankheit haben nach der eigenen Stärke sowie den sozialen Umständen auch die Gene. Zudem würden Kinder und Jugendliche zunehmend durch das oftmals perfekte Aussehen von Models und Berühmtheiten beeinflusst. Häufig werde versucht, den Models nachzueifern und es zu einer ebenfalls perfekten Figur zu bringen.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie