zum Inhalt

GKV

City BKK: Koalition will Sanktionen verhängen

23. Mai 2011

 

 

 

Nach dem Debakel um die Ablehnung der City BKK Versicherten will die Koalition nun empfindliche Strafen verhängen, sollte es noch einmal zu einer ähnlichen Situation kommen. Gesundheitsminister Daniel Bahr sagte in einem Interview: „Das fängt bei Geldstrafen an und geht hin bis zur Abberufung von Kassenvorständen.“

 

Daniel Bahr will Sanktionen für Kassen-Chefs verhängen

Nachdem viele der 170.000 City BKK Versicherten bei vielen gesetzlichen Krankenkassen abgewimmelt worden sind, will Gesundheitsminister Daniel Bahr nun hart durchgreifen und Sanktionen für Kassen-Chefs verhängen, sollte es noch einmal zu einem derartigen Skandal kommen. Weiterhin rief Bahr die City-BKK Versicherten zu mehr Ruhe auf, sie hätten bis Ende Juni für einen Wechsel Zeit und könnten sich so ausführlich über andere Krankenkassen erkundigen.

 

Wunschkasse muss künftig nur noch angekreuzt werden

Den City-BKK Versicherten, welche noch keine neue Versicherung gefunden haben sollen nun ein Formular von ihrer Krankenkasse bekommen, auf dem sie ihre Wunschkrankenkasse ankreuzen können. Um den Wechsel müsse sich dann die alte Krankenkasse kümmern. Diese Änderungen sollen mit dem neuen Versorgungsgesetz in Kraft treten, sodass bei zukünftigen Kassenschließungen nun kein Versicherer mehr mit dem Krankenkassenwechsel belastet werden soll.

 

 

Verhalten der Kassen gesetzeswidrig

Der GKV-Spitzenverband untermauerte unterdessen seine bisherigen Aussagen und machte noch einmal deutlich, dass ein derartiges Verhalten der Kassen unentschuldbar sei. Vorstandsvorsitzender Dr. Doris Pfeiffer sagte in einem Interview:“ Dieses Verhalten ist nicht nur inakzeptabel, sondern auch gesetzeswidrig“. Damit hat sie nicht ganz Unrecht, die gesetzlichen Krankenkassen sind gegenüber den privaten Krankenkassen sind zu einer Aufnahme neuer Mitglieder jeden Alters und Gesundheitszustandes verpflichtet. Sie forderte die Kassen auf, das verlorene Vertrauen wieder herzustellen, um das System wieder in Ordnung zu bringen.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie