zum Inhalt

Fakten zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung: Das müssen Sie wissen

24. Oktober 2013

Kosten und Nutzen einer BU Versicherung

Wer die passende Berufsunfähigkeitsversicherung sucht, muss genau vergleichen und abwägen.

Wie wichtig eine Berufsunfähigkeitsversicherung zur Absicherung des eigenen Berufseinkommens ist, erkennen erfreulicherweise immer mehr Menschen in Deutschland. Zu Recht, denn wer berufsunfähig wird, verliert sein Einkommen und erhält kaum staatliche Hilfen. Auf diese Weise kann eine Berufsunfähigkeit die finanzielle Existenz der Betroffenen auf einen Schlag vernichten. Doch wer sich gegen die Berufsunfähigkeit absichern möchte, steht als Laie rasch vor vielen Fragen. Darum haben wir für unsere Leser die wichtigsten Fakten zur Berufsunfähigkeitsversicherung zusammengestellt.

Was bedeutet Berufsunfähigkeit genau?

Berufsunfähigkeit bedeutet, dass Sie nicht mehr in Ihrem angestammten Beruf arbeiten können. Grund hierfür können beispielsweise Unfallfolgen sein, aber auch körperliche und seelische Erkrankungen. Insbesondere Letztere sind in den letzten Jahren, nicht zuletzt durch den wachsenden Druck im Arbeitsalltag, immer stärker ursächlich für die Berufsunfähigkeit. Sie müssen also mitnichten unter den Folgen eines schweren Unfalls oder an einer tödlichen Krankheit leiden, um nicht mehr in Ihrem Beruf arbeiten zu können. Je nachdem, in welchem Berufsumfeld Sie tätig sind, können schon harmlos wirkende Einschränkungen, etwa eine Allergie, dafür sorgen, dass Sie für Ihren Beruf berufsunfähig sind.

Wer benötigt eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung benötigen, kurz gesagt, Berufstätige, die auf den regelmäßigen Eingang Ihres Berufseinkommens angewiesen sind – also so gut wie alle. Hierbei muss beachtet werden, dass statistisch gesehen jeder fünfte Deutsche im Laufe Ihres Erwerbslebens berufsunfähig werden. Wer beim Eintritt der Berufsunfähigkeit nicht gerade mehrere hunderttausend Euro zur Verfügung hat, um seine Lebenshaltungskosten bis zum Eintritt ins Rentenalter zu decken, sollte sein Berufseinkommen also rechtzeitig mit Hilfe einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung absichern.

Wann leistet die Berufsunfähigkeitsversicherung?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung leistet an Sie, wenn Sie berufsunfähig werden, und zwar in Form einer monatlichen Rente. Mit Hilfe dieser BU Rente können Sie ihre laufenden Ausgaben decken und Ihren erarbeiteten Lebensstandard erhalten. Anders, als bei der staatlichen Erwerbsminderungsrente, spielt es für die BU Versicherung keine Rolle, ob Sie außer in Ihrem angestammten Beruf noch in irgendeinem anderen arbeiten können. Die Berufsunfähigkeitsversicherung leistet darum, wenn Sie Ihren Beruf nicht mehr ausüben, ohne Einschränkungen an Sie.

Wie hoch ist der Beitrag zu einer BU Versicherung?

Zur Beitragshöhe der BU Versicherung kann keine konkrete Aussage getroffen werden, denn die Höhe der Beiträge hängt von jedem einzelnen Versicherten und dessen individuellen Voraussetzungen ab. Zunächst einmal ist die Höhe der gewünschten Rente, welche der Versicherte im BU Fall monatlich erhalten will, ein wichtiger Faktor zur Bestimmung seiner Beiträge. Aber auch andere Details, nämlich sein Beruf, sein Gesundheitszustand und sein Alter zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses spielen eine große Rolle.

Worauf muss beim BU Vertrag geachtet werden?

Zunächst einmal sollten Sie unbedingt darauf achten, dass der Vertrag mit Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung die abstrakte Verweisung explizit ausschließt. Außerdem müssen Sie darauf achten, dass die Höhe Ihrer BU Rente nicht zu niedrig angesetzt wird – auch wenn sich Ihre Beiträge für eine angemessene Rente leicht erhöhen sollten. Zudem sollte Ihr BU Vertrag eine Nachversicherungsklausel erhalten, so dass Sie Beiträge und Leistungen Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung regelmäßig an Ihre aktuelle Lebenssituation angleichen können.

Worauf muss bei den Gesundheitsfragen geachtet werden?

Wenn Sie sich gegen Berufsunfähigkeit versichern möchten, wird Ihnen der gewählte Anbieter einen Katalog mit Gesundheitsfragen zukommen lassen. Achten Sie darauf, diese wahrheitsgemäß und vor Allem vollständig zu beantworten. Denn wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass Sie bei der Beantwortung der BU Gesundheitsfragen gemogelt oder Vorerkrankungen verschwiegen haben, wird der Versicherer von seiner Leistungspflicht Ihnen gegenüber frei und Sie verlieren alle bisher gezahlten Beiträge.

Wie finde ich den passenden BU Tarif?

Ein unverbindlicher Vergleich zur Berufsunfähigkeitsversicherung hilft Ihnen dabei, den individuell besten Tarif zu den für Sie günstigsten Konditionen zu finden. Denn wie bereits erklärt, geht es bei Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung als Vorsorge gegen den Ernstfall nur um einen Menschen – nämlich Sie. Nur wenn Sie alle in Frage kommenden BU Tarife anhand Ihrer eigenen Erwartungen und Wünschen miteinander vergleichen, können Sie die beste Berufsunfähigkeitsversicherung für sich finden. Zum unabhängigen BU Vergleich

Weitere Artikel aus dieser Kategorie