zum Inhalt

Unabhängige Versicherungsmakler Private Krankenversicherung

Beliebteste Private Krankenversicherung 2017 bei Versicherungsmakler: AssCompact

5. Februar 2017

Die Private Krankenversicherung (PKV) hat erstmals seit 2012 wieder mehr neue Vollversicherungs-Kunden gewonnen als verloren. Die Zahlen des PKV-Verbands nennt das Fachmagazin AssCompact im Rahmen seiner neuesten Veröffentlichung zur Situation dieses Versicherungszweigs.

Gleichzeitig wird in der AssCompact AWARD Studie „die beliebteste Private Krankenversicherung 2017“ bei den unabhängigen Versicherungsmaklern gekürt.

Beliebteste PKV 2017: Befragung von 244 unabhängigen Versicherungsmaklern

Der Branchendienst AssCompact richtet sich vor allem an unabhängige Versicherungsvermittler wie Makler, Mehrfachagenten oder auch Berater bei den Banken. An der jährlichen Studie zur PKV haben sich diesmal 244 Vermittler beteiligt.

Die Analyse von AssCompact zeichnet sich durch die Fortschreibung der Systematik durch eine gute Vergleichbarkeit zum Vorjahr aus. Ermittelt werden nicht nur die Geschäftsanteile der einzelnen Versicherungsunternehmen an den Vermittlungen, sondern auch die Zufriedenheit der Versicherungsmakler und Mehrfachagenten in unterschiedlichen Disziplinen.

AssCompact AWARD 2017: PKV Geschäftsanteile nach Indexpunkten

Das Verfahren von AssCompact unterscheidet sich von der gängigen Berechnung der Marktanteile, wie sie der PKV-Verband nach den Geschäftsberichten seiner 41 ordentlichen und 7 außerordentlichen Mitglieder vornimmt. Die Zahlen sind deshalb auch nicht vergleichbar.

In der AssCompact Studie nennen die teilnehmenden Versicherungsvermittler ihre Geschäftsanteile je Versicherer nach Vertragsstücken, also ohne Berücksichtigung des jeweiligen Beitragsvolumens, in Prozent. In der Summe ergeben sich also immer 100 %. Diese Werte werden in der Studie als Punkte interpretiert und auf 100 indexiert, sodass die im Schnitt favorisierte Private Krankenversicherung stets den höchsten Indexwert 100 bekommt.

PKV Rangliste 2017 wie im Vorjahr

Wie bereits in der Anfang 2016 veröffentlichten Studie gewinnt die zum Konzern der Alten Leipziger gehörende Hallesche Krankenversicherung auch in diesem Jahr das Ranking der Geschäftsanteile bei Krankheitskosten-Vollversicherungen vor HanseMerkur und Barmenia.

Die Signal Iduna verbessert sich um drei Plätze und verdrängt die Continentale von der Nummer 4. Auf den Plätzen 6 und 7 folgen Allianz und DKV, die sich beide deutlich verbessert haben, während die AXA von 5 auf 8 abrutscht.

Rangliste bei Krankenzusatzversicherungen 2017

Im umkämpften Markt für Zusatzversicherungen ist dagegen nur der Spitzenplatz konstant geblieben. Die ARAG führt das Feld in 2017 an, wenn auch nicht mehr mit so deutlichem Abstand wie 2016.

Den Erfolg dürfte der Versicherer, der auch mit der Siemens Betriebskrankenkasse SBK zusammenarbeitet, den sehr guten Testergebnissen seiner Produkte zu verdanken haben. HanseMerkur gewinnt den zweiten Platz, während die DKV hinter der Barmenia nur noch als Nummer 4 gelistet ist.

Zufriedenheit ist ein wichtiger Zukunftsfaktor

Bei der Vermittlerzufriedenheit bewertet die AssCompact-Studie nicht nur kundennahe Kriterien wie die Flexibilität von Produkten und Tarifen, das Produktmanagement, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Abwicklung von Leistungsfällen.

Auch die Vertriebsunterstützung und die Zahlung der Courtagen fließen in die Bewertung ein. Besonders bedeutsam sind aber Kriterien bezüglich der Tarifpolitik und der Finanzstärke des Versicherers.

Daraus lässt sich ableiten, ob aktuell günstige Einstiegstarife auf Dauer Bestand haben können oder ob kräftige Preisanpassungen drohen. Das warnende Beispiel der Central, die das Maklergeschäft mittlerweile eingestellt hat, ist vielen Vermittlern noch in Erinnerung.

UniVersa beliebteste Private Krankenversicherung 2017

Interessanterweise küren die Studienteilnehmer die uniVersa zur beliebtesten privaten Krankenversicherung 2017 unter den Vollversicherungen – bei den Geschäftsanteilen ist dieser Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit einem Indexwert von 28,8 nur im unteren Mittelfeld zu finden. Barmenia und Hallesche, die wie oben berichtet auch bei den Geschäftsanteilen vorn mitspielen, sind der uniVersa aber dicht auf den Fersen.

Barmenia beliebteste Krankenzusatzversicherung 2017

Bei den Zusatzversicherungen gibt es nur eine wirkliche Überraschung: Barmenia auf Platz 1 und Hallesche auf Platz 3 werden getrennt durch den CONSAL Maklerservice. Nun ist das eigentlich kein Versicherer – dahinter stehen die Bayerische Beamtenkrankenkasse BBKK und die Union Krankenversicherung.

Beide Unternehmen werden auch bei den Geschäftsanteilen zusammengefasst, krebsen dort trotz einer Verbesserung gegenüber 2016 aber immer noch auf Platz 15 im Tabellenkeller herum. Man darf gespannt sein, wie sich die Vermittler-Lieblinge hinsichtlich der Geschäftsanteile im kommenden Jahr 2018 platzieren werden.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie